Mädchen hat Probleme beim Lernen

Wir sind auch im zweiten Lockdown für Sie da!

Homeschooling, Fernunterricht und keine Ahnung, wie es weitergeht - eine Situation, die Eltern und Kinder belastet.

Insbesondere lernschwächere Kinder, die schon vor Corona Probleme in der Schule hatten, kommen weiter an ihre Grenzen. Aber auch Schüler, die mit dem neuen, selbständigen Lernen nicht zurechtkommen oder sich zu Hause nicht selbst organisieren können, haben mit der momentanen Situation große Schwierigkeiten.

Die Lerntherapeuten der PTE haben die Probleme und den Bedarf rechtzeitig erkannt und spezielle Angebote entwickelt, um die Schüler in der aktuellen Situation zu unterstützen.

Nähere Informationen zu unseren Corona-Angeboten finden Sie hier.

Reguläre Lerntherapien und Lerncoachings finden weiterhin nach Absprache statt. Diese können sowohl in Präsenz (gemäß aktuell geltender Corona-Verordnungen) als auch online stattfinden. Nähere Informationen, wie eine Online-Therapie abläuft, finden Sie in unserem Artikel "Homeschooling: Therapie bei Lernschwäche jetzt wichtig".

Genauere Informationen erhalten Sie auch bei Ihrer Einrichtung vor Ort.

Schüler arbeitet im Homeschooling am Laptop

Gedanken eines Schülers zum Homeschooling in der Corona-Krise zum Kopieren

Auch an den Kindern geht die aktuelle Situation nicht spurlos vorbei. Wie sie das empfinden können, zeigt der nachfolgende Bericht eines Achtklässlers mit Lese-/Rechtschreibschwäche über seine Erfahrungen mit Homeschooling in Corona-Zeiten.

Weiterlesen
So kann Hygiene bei der PTE aussehen

Auch so geht´s: FREUDE AM LERNEN

Selbst unter diesen Umständen haben wir Freude am Lernen mit "unseren" Kindern und Jugendlichen.

Weiterlesen
Homeschooling bringt Eltern und Kinder an ihre Grenzen

Unterstützung und Entlastung von Eltern und Kindern

Viele Eltern und Kinder kommen durch das Homeschooling an ihre Grenzen. Je nachdem, wo die Probleme liegen, gibt es verschieden Lösungsansätze.

Weiterlesen