Gruppe-schüler-junge-fröhlich

Lern-/Arbeitsverhalten, Motivation

Lern- und Arbeitsverhalten

Lernen kann man lernen. Dieser Satz ist richtig und wichtig, wenn es um Probleme beim Lern- und Arbeitsverhalten geht. In einem qualifizierten Lerncoaching wird die gesamte Lernsituation eines Schülers oder einer Schülerin analysiert und die Schwachstellen werden aufgedeckt. So kann individuell daran gearbeitet werden, eine ideale Lernsituation und -einstellung zu schaffen.

Zielsetzung

Ein Lerncoaching in der PTE beinhaltet die Vermittlung von Techniken und Methoden für lebenslanges Lernen. Die Kinder und Jugendlichen entwickeln individuelle Lernstrategien und lernen, ihre Arbeitsabläufe strukturiert zu planen und durchzuführen. Hierbei werden auch Defizite beim Lesen, Schreiben, Rechnen oder der Aufmerksamkeit berücksichtigt und ggf. aufgearbeitet.

Motivation

Kleine Lernerfolge bringen neue Motivation und bauen Selbstvertrauen auf. Das hilft, sich in der Schule neu zu behaupten.

Eine schlechte Motivation zum Lernen wirkt sich auf die gesamte schulische Leistung aus. Letztlich kann daraus Frust entstehen und sich eine Verweigerungshaltung aufbauen, die bis zum „Schwänzen“ des Unterrichts gehen kann. Der Aufbau der Lernmotivation ist deshalb ein Schwerpunkt innerhalb unseres Lerncoachingkonzeptes. Kleine Erfolge bauen Selbstvertrauen auf und helfen, sich in der Schule neu zu behaupten.

Lernfrust entsteht vor allem durch fehlende Erfolgserlebnisse bei schlechten Noten trotz hohem Lernaufwand. Ein strukturierteres Lern- und Arbeitsverhalten kann hier hilfreich sein. Auch Defizite beim Lesen, Schreiben, Rechnen oder der Aufmerksamkeit können zu einer schlechteren Leistung in vielen verschiedenen Fächern führen, was sich ebenfalls auf die Motivation auswirken kann. Diese Fertigkeiten werden innerhalb des Lerncoachings auch analysiert und gefördert.

Zielsetzung

Durch die Einbeziehung der individuellen Lebensumstände des Kindes oder Jugendlichen wird gezielt auf die jeweiligen Problemstellungen eingegangen. In einem Lerncoaching bei der PTE werden Lern- und Motivationstechniken vermittelt, die dauerhaft angewendet werden können. Kleine Erfolge bauen Selbstvertrauen auf und helfen, sich in der Schule neu zu behaupten. Die Kinder und Jugendlichen werden sich ihrer Stärken bewusst und lernen, diese in der Schule und im Alltag zu nutzen.

Melden Sie sich für einen unserer Vorträge oder Workshops an.

Diese Informationsseite wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Dyskalkulie, Lerncoaching, Diagnostik unter der Leitung von Dipl.-Psychologin Gisela Toepfer erstellt.

Foto Schreiberlinge

Schreiberlinge - Junge Autor(inn)en stellen ihr Erstlingswerk vor

Kinder haben eine lebhafte Fantasie. Dabei entstehen oft die tollsten Geschichten. Geschichten, die Kindern helfen, Türen in spannende Welten zu öffnen und auch, die Welt zu verstehen oder eigene Erlebnisse zu verarbeiten.

Weiterlesen
I Stock 869222288 M

Wie spreche ich mit meinem Kind über Mathe?

Kinder rechnen anders als Erwachsene. Dass das aber nicht unbedingt gleich falsch ist, erklärt Dr. Kirstin Erath, wissenschaftlicher Beirat der PTE. Und, dass Mathe tatsächlich etwas mit Sprache zu tun hat, dass man es prima im Alltag integrieren kann und dass man als Eltern oft kopfschüttelnd vor einem Ergebnis sitzt, dessen Lösungsweg man gar nicht nachvollziehen kann.

Weiterlesen
Mädchen traurig Hausaufgaben

1+1=3 Wenn Rechnen und Zahlen Probleme machen

Bei Problemen in Mathe fragen sich Eltern oft, was dahintersteckt. Tun sich die Kinder einfach nur schwer und es sind kleinere Startschwierigkeiten? Oder verbirgt sich hinter der scheinbaren Unlust auf Zahlen, Rechnen und den Mathematikunterricht in der Schule doch schon eine sogenannte Rechenschwäche? Oftmals ist es nicht leicht, den Unterschied herauszufinden. Im nachfolgenden Artikel bringt die PTE Licht ins Dunkel und gibt Tipps und Hilfestellungen, wie Eltern mit diesem Thema umgehen können.

Weiterlesen