Textaufgaben

In 5 Schritten zur Lösung: Textaufgaben richtig bearbeiten

Viel Text und wenig Verständliches – diesen Eindruck erwecken Textaufgabe im Fach Mathematik bei vielen Schüler*innen. Doch mit etwas Farbe und dem richtigen Fahrplan findet man den Lösungsweg mit Sicherheit. Wir erklären Schritt für Schritt, wie es geht:

Schritt 1: Den Text aufmerksam lesen

Ein langer Text kann ganz schön abschreckend sein. Doch in jeder Textaufgabe versteckt sich eine Rechenaufgabe. Und diese gilt es zu finden. Der erste Schritt besteht also darin, sich die Aufgabe aufmerksam durchzulesen. Mehrmals. Beim ersten Mal kann man sich so einen groben Überblick verschaffen, beim zweiten Mal kann man auf die einzelnen Angaben achten.

Schritt 2: Unterschiedliche Angaben farblich markieren

Nun kommt Farbe ins Spiel! Mit drei verschiedenen Farben, werden nun die unterschiedlichen Inhalte markiert. So verschafft man sich einen besseren Überblick und ermittelt die Angaben, die notwendig sind, um die Aufgabe zu lösen.

Rot: Wichtige Informationen werden rot unterstrichen. Also zum Beispiel alle Zahlenangaben, Zeitangaben oder Einschränkungen (z. B. „nur ungerade Zahlen“, „wenn sie drei Nüsse isst, dann …“)

Grün: Die Farbe Grün markiert, was zu tun ist. Zum Beispiel: „beschreibe, ermittle, berechne“.

Blau: Mit dem blauen Stift werden Hinweise auf die Rechenart unterstrichen. Diese erkennt man an Signalwörtern wie „abziehen, teilen, halbieren, verdoppeln, und, weniger, übrig, Rest, mehr“.

Zur Veranschaulichung eine Textaufgabe als Beispiel:

Anna hat 30 Euro gespart. Sie fährt mit ihren Eltern für 5 Tage in den Urlaub. Dort isst Sie jeden Tag ein Eis für 2 Euro. Berechne, wie viel Geld Anna am Ende des Urlaubs noch übrig hat.

Schritt 3: Informationen ordnen

Sind alle Informationen gefunden, kann man sich einen guten Überblick verschaffen und danach versuchen, eine Rechenformel aufzustellen.

Dafür werden die markierten Angaben sortiert und übersichtlich aufgeschrieben:

Vorhandenen Angaben:

  • Anna hat 30 Euro
  • Sie fährt 5 Tage in den Urlaub
  • Sie isst jeden Tag ein Eis
  • Ein Eis kostet 2 Euro

Gesuchte Angaben:

Wie viel Geld hat Anna am Ende des Urlaubs übrig?

In unserem Beispiel ist eine Zwischenfrage notwendig, um die Lösung zu finden. Denn um zu ermitteln, wie viel Geld Anna am Ende des Urlaubs übrig hat, muss zunächst ausgerechnet werden, wie viel Geld sie insgesamt für Eis ausgibt.

Gesuchte Angaben:

Wie viel Geld gibt Anna für Eis aus?

Schritt 4: Rechenformel aufstellen und Aufgabe ausrechnen

Sind alle Informationen gefunden und geordnet, wird eine Rechenformel aufgestellt. Dabei muss man Prüfen, welche Frage mit der Rechnung beantwortet werden soll. Wie in unserem Beispiel, gibt es häufig Zwischenfragen, die für die Lösung der Rechnung zuerst beantwortet werden müssen.

In unserem Fall die Frage: Wie viel Geld gibt Anna für Eis aus?

Aus den vorhandenen Angaben zum Thema Eis ergibt sich folgende Rechnung:

Jeden Tag ein Eis für 2 Euro; also 5 Tage lang jeden Tag 2 Euro ->

5 x 2 Euro = 10 Euro

Damit steht fest, dass Anna 10 Euro in ihrem Urlaub ausgegeben hat. Doch in der Textaufgabe wird gefragt, wie viel Geld sie am Ende des Urlaubs noch übrig hat. Also muss weiter gerechnet werden. Die zweite Rechnung ergibt sich wie folgt:

Anna hat 30 Euro gespart. Sie gibt 10 Euro für Eis aus. ->

30 Euro – 10 Euro = 20 Euro

Schritt 5: Die Antwort formulieren

Anders als bei „normalen“ Rechenaufgaben, reicht es bei Textaufgaben meist nicht aus, das Ergebnis auszurechnen. Es muss eine Antwort formuliert werden. Hat man wie oben schon die Frage aufgeschrieben („Wie viel Geld hat Anna am Ende des Urlaubs übrig?“), ist dies ganz leicht:

Anna hat am Ende des Urlaubs 20 Euro übrig.

Bilder Webseite 1920 1080 px 9

Pflegegeld bei ADHS

Einen Pflegegrad für ein Kind beantragen? Viele Eltern verunsichert der Begriff „Pflege“, doch Pflege bedeutet Unterstützung. In finanzieller Hinsicht und durch Betreuungsleistungen. Wir erklären, wie die Antragsstellung abläuft und was zu beachten ist.

Weiterlesen
Hunde Lerntherapie

Helfer auf vier Pfoten

Hunde haben eine ganz besondere Wirkung auf uns Menschen: Die Nähe zum Hund entspannt, senkt den Blutdruck, baut emotionalen Stress ab und fördert unser Wohlbefinden. Diese Tatsache wird immer häufiger in Therapien genutzt.

Weiterlesen
Elternberatung online

Kostenfreie Beratungswochen vom 23.01. bis zum 03.03.2023

Sie sind unsicher, ob Ihr Kind nur "normale" Lernprobleme hat oder ob eine Lernschwäche dahintersteckt? In einem kostenlosen Beratungsgespräch erfahren Sie mehr!

Weiterlesen