Kontakt

Direkte Kontaktaufnahme

Sie haben Fragen oder benötigen schnelle Auskunft? Geben Sie Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer ein und wir rufen Sie zurück!

Bitte addieren Sie 1 und 6.
 

* Pflichtfelder

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft und stets vertraulich behandelt

20 Jahre PTE

Über 28000 geförderte Schülerinnen und Schüler

Im Bereich der Lerntherapie hat die PTE Pionierarbeit geleistet. Nach dem im Jahr 1994 die erste lerntherapeutische Facheinrichtung gegründet wurde, wurden bundesweit über 28.000 Schülerinnen und Schüler durch die PTE gefördert. Darüber hinaus wurden umfangreiche Standards für die lerntherapeutische Arbeit entwickelt, nach denen im gesamten Netzwerk der PTE gearbeitet wird. Dabei orientierte man sich streng an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

So entwickelt die PTE in eigens dafür eingerichteten Fachbereichen stetig ihre Methoden weiter. Dies geschieht oft in Kooperation mit der Akademie für sozialwissenschaftliche Innovation (ASI), die auch Weiterbildungen für Lehrkräfte und Lerntherapeut(inn)en anbietet. Möglich ist das allerdings nur durch die Rückmeldungen und Erfahrungen aus den Einrichtungen, wo täglich mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern gearbeitet wird.

Die Erfolge bei der Therapie von Lese-/Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche und Aufmerksamkeitsstörungen waren vielversprechend. Aus den gesammelten Erfahrungen entwickelte die PTE neue Angebote wie das Lerncoaching. Hierbei trägt man der Entwicklung Rechnung, dass es immer mehr Lern- und Leistungsschwächen gibt, die durch soziale oder gesellschaftliche Einflüsse entstanden sind. Dies betrifft vor allem Jugendliche, denen mit lerntherapeutischen Methoden effektiv geholfen werden kann.

Derzeit sind in der PTE bundesweit mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Die Mehrheit der Neuanmeldungen (ca. 80%) kommt über direkte Empfehlungen zustande. Diese Zahl spricht eine deutliche Sprache über die Qualität der dort geleisteten Arbeit.

Zurück